• Django S.

    www.suridjangos.de

    “Bier, Party, Pogo, Schweiß, Dreck, Orgasmus, Tod.” Und zwar in dieser Reihenfolge. Habt Ihr Angst? Keine Sorge, hier wird nicht zur hedonistischen Völkerschlacht aufgerufen. Das ist lediglich die Beschreibung für die abgefahrenste Krawallsensation, die je aus den bayrischen Alpentälern empor gestiegen ist. Django S. spielen einen Bastard aus Punk, Rock’n’Roll, Mundart, Balkan Beats und bairischer Lässigkeit, garniert mit nackten Oberkörpern, ausgelassener Lebensfreude und Leichtigkeit im russischen Stil. Mit dem Charme von Wanda und Bilderbuch, mit einem Frontmann wie Falko oder Campino und der Live Energie von Kraftklub und LaBrassBanda vereint diese Band alles, was für eine bärenstarke Live Präsenz nötig ist. Das Publikum wird eingeladen Mitzufeiern, Mitzusingen und Mitzuspringen, unabhängig der Herkunft oder Dialektkenntnisse. Eben eine feuchtfröhliche Party! Wenn diese Jungs auf die Bühne gehen steht kein Bein mehr still! Getreu dem Motto „Dei Mei hoid’st!“ verpassen sie ihrem Umfeld eine Sendepause und überrennen die Zuhörer mit ihrem Bavarian Madness. Dann schicken sie nicht nur Kosmonaut Suri SkaGarin wieder ins All, sondern den ganzen verdammten Club. Wer hier zusehen kann, ohne komplett auszurasten, hat die Begeisterungsfähigkeit eines Goldfisches.

    2015 releasten Sie ihre Debut Scheibe, deren Name jetzt schon wie das Damoklesschwert der Ekstase über den Köpfen aller Tanzwütigen steht: "Attacke".

    Passend zur Festivalsaison erscheint nun am 30.06.2017 das zweite Werk von Django S, bevor die Band ab Oktober auf ausgedehnte Tour geht.

  • Oct

    06

    München

    Backstage Club

    Oct

    13

    Würzburg

    B-Hof

    Oct

    14

    Augsburg

    Soho Stage

    Oct

    27

    Bayreuth

    Glashaus

  • Diskographie

  • Videos